Der Dampfer "Dresden" & seine Dampfausstellung
  Die Aufarbeitung - Teil 1
 

Nun geht es an den Zusammenbau


Der Kessel wurde in Düsseldorf aufgearbeitet.

Nun werden die in Dresden verbliebenen Teile aufgearbeitet
und alles zusammengesetzt.





Die Grundplatte wurde mit Petroleum vorsichtig gesäubert.




Die gebogenen Haltebleche wurden poliert.
Wenn das Sidol noch feucht ist, geht das am besten.





Nun kann das Kesselhaus zusammengebaut werden.




Der Kessel wird vorsichtig draufgelegt...




... und die angeschrauben Haltebleche halten ihn sicher fest.




Nun wäre dies schon mal geschafft!




Mit Anschrauben der Armaturen ist die erste Baugruppe fertig!




Nun wenden wir uns dem Dampfaggregat (der Dampfmaschine) zu.




Um die Dampfleitung zwischen Öler und Zylinderblock
wurde Faden gewickelt, der zur Wärmedämmung dient.





Dann wurde wieder poliert... Hier der Fliehkraftregler.




Und hier das Schwungrad und das Geländer.




Wir staunten, wie edel alles auf einmal aussah!




Die Ölerdeckel sind nun auch blank.




Das Aggregat ist nun festgeschraubt.
 

Fortsetzung folgt!


 
  80643 Besucher (207174 Hits)