Der Dampfer "Dresden" & seine Dampfausstellung
  Dresden-Spezial 14-15
 
Der Dampfer im Winter

Winter 14/15








Zusammen mit den Dampfern "Pillnitz" und "Stadt Wehlen" 
liegt der Dampfer "Dresden" auf der Werft Laubegast.






Die Dampfer "Diesbar" und "Krippen" sind nach Aken bei Roßlau gefahren.


Der Kessel braucht eine Woche, um einigermaßen kalt zu werden.
Entsprechend auch, um Betriebstemperatur zu erreichen.





Alles, was nicht niet- und nagelfest ist,
wurde zusammengestellt.




Der Maschinenraum eingehaust, und die Maschine abgedeckt.







Alljährlich werden die Diesel überprüft
und das Spiel der Ventilhebel eingestellt.




Der Steuerbord-Radkasten wird im Bereich
des Behinderten-WC und der Condukteur-Kammer
neu gestaltet.







Die warmen Tage werden von den Mannschaften aller Schiffe
zum Konservieren der Rümpfe genutzt.






Schwerstarbeit leisten die Männer auch beim Radbau.
Schaufeln raus,
sämtliche Lager des Steuermechanismus' neu buchsen,
und Schaufeln wieder rein.




So eine Schaufel wiegt mehr als 100 kg,
Alle Achtung vor der Arbeit!





Der Dampfer ist nun seit Dezember wieder im Wasser.
Die Kondensatpumpe wurde zerlegt, überarbeitet,
und ist bereits wieder zusammengebaut.

An Deck hat sich wieder Einiges getan.




Die Mannschaft arbeitet mit Hochdruck an den letzten Arbeiten,
auf dass er pünktlich wieder fährt! 




 
  80643 Besucher (207126 Hits)