Der Dampfer "Dresden" & seine Dampfausstellung
  Sommer 2017 - Seite 1
 

Ereignisse im Sommer 2017 - Teil 1


 
Das Jahr schreitet unaufhörlich fort. 

Viele Kilometer liegen bereits hinter uns,

mit unzähligen Begegnungen und Geschichten.



Eine kühle Nacht wich der Sonne,
die wohlige Wärme ins düst're, kalte Tal brachte.

Die Männer des Wasserbaus polterten seit dem Morgengrauen
und gruben sich mit ihrer Maschine tiefer in den Fluss.




Wie dankbar sind ihnen all jene Schiffsleute,
die sich täglich ihren Weg im flachen Strom erkämpfen!



Die sanften Riesen lagen ruhig an ihrem Hafen.
Allmählich reweckten sie die Schiffer aus ihrem Schlaf.
Gespannt, was ihnen der neue Tag so bringen möge.



Auch die Bewohner des Wassers
leisteten den Dampfern Gesellschaft.
Wie gut lässt es sich
hinter den Schaufeln
im gebändigten wilden Wasser verschnaufen!



Auf unserem Dampfer riefen jenen Morgen
jedoch andere Aufgaben die Männer ans Werk!


Die Außenhaut wurde aufgehübscht,
und die "Maschine" hatte einiges vor!



Noch schlummerte dieses Ventil,
nicht ahnend, dass es heuer
im Mittelpunkt stehen sollte...



Ein zweites gesellte sich dem Kesselhaus hinzu.
So wie einige Werkzeuge, Putzlappen
und andere nützliche Dinge.





Unter Deck wackelte es am Rohr unseres noch schläfrigen Ventils.
Dieses geht in diesem Bild in der Mitte gerade nach oben.





Während draußen die Decksmannschaft
unter der nun brasselnden Sonne auf der Elbe
ächzend den Pinsel direkt über dem Wasser führte,

war im schattigen, dafür nicht minder warmen
Kesselhaus das alte Ventil herunter gekommen! 






Mit geübter, lock'rer Hand
machte der Meister das Dichtband
mit den Flanschen bekannt.




Das alte Abschäumventil war nach vielen,
vielen Jahren treuen Dienstes müde geworden.

Wie oft wurde das Kesselwasser dank ihm
vom oben wallenden Salzschaum befreit,
bevor er ins Hauptdampfrohr mitgerissen werden könnte!




Das neue wird sich die nächsten Tage
hoffentlich als würdiger Nachfolger erweisen.




Dies ist nur ein Ereignis aus der
bisherigen Saison unseres Dampfschiffes.
Was es mit dieser Feder auf sich hat...



...erzählen wir ein anderes Mal.







Viele Geschichten ereignen sich tagtäglich auf dem Strom.
Doch vieles behält er nur für sich, und das Leben folgt
seinem gewohnten Gang, als wenn nichts geschehen wäre...









  Weiter zu Teil 2
 

 
 
 
  81205 Besucher (209294 Hits)