Neues vom Dampfer "Dresden" auf der Oberelbe
  "Republica" in Tulcea
 

Raddampfer "Republica"






Mit freundlicher Erlaubnis der
Betreiber der Seite Marinarii.ro

Copyright: Barbu Dan, 18.09.2009

Bildquelle: 
https://www.marinarii.ro/
marinarii-ro-vizualizeaza-fotografia-3806







Ein kurzer Abriss zum Schiff


Baujahr 1903, "Csobanc"
Schiffswerft Linz



Länge 14,5 m
Breite 7,0 m
Höhe 17 m mit Mas
Tiefgang 1,4 m
Verdrängung 540 t
Geschwindigkeit 15 bzw 10 km/h

Besatzung 8 Mann
Ladung 67 t
Fahrgäste 65 Personen

Maschine:
2-Zylinder-Verbundmaschine, Joy-Steuerung.
Zwei seitliche Patent-Schaufelräder

Die Maschinenanlage blieb original erhalten,
lediglich eine Ölfeuerung wurde nachgerüstet.



1903 Handelsschiffahrtsgesellschaft MFTR.

1916 zur DDSG, im September
auf der Schiffswerft Althofen
zum Patrouillenschiff umgebaut.

Ausrüstung: Kanonen, Maschinengewehre,
30 Minen.

Im Juli 1917 völlige Entwaffnung und
Umrüstung zum zivilen Schiff.

1918 wurde sie überraschend auf der Unteren Donau
von der Moldawischen Republik konfisziert

1919 zur Rumänischen Schiffahrt.
Umbenennung in "Arad" bis 1930.

Bis 1945 "Capitan-comador Paun"
"Kapitän-Kommandant Paun"
(Rumänischer Held und Oberbefehlshaber)

1947-1991 fuhr es als "Republica"

Nach 1991 gab es einen neuen Anlauf,
es wegen seiner militärischen Geschichte,
als Befehlsschiff bei den Schlachten an der Donau,
wieder seinen Namen bis 1930 zu geben.

Unerklärlicherweise wurde es jedoch zum
"Locotenent-comandor Vasile Paun",
"Lieutenant Commander Vasile Paun".
Eine Figur, die nie in den Geschichten existierte.


Seit 2003 ist es wieder "Republica".




Im Laufe seiner Jahrzehnte beherbergte es
viele berühmte Persönlichkeiten. Wie etwa...

- General von Mackensen, Kommandant
der österr.-ungar. Front des Ersten Weltkrieges,

- Admiral Wulf, Kommandeur der Donauflotte
der österreichisch-ungarischen Marine,

- Gheorghe Gheorghiu-Dej Nichita Sergheevich Hrusciov,
sowjetischer Admiral Gorkow, der Begründer der modernen Kriegsflotte der Sowjetunion und sowjetischer Flottenchef.


Die neuen Besitzer wollten es in ein Museumsschiff verwandeln.

Es wurde jedoch in die "Einheit Nahrungsmittel"
eingeordnet (genaue Bedeutung unklar)
und lag an einem für das Schiff ungünstigen Liegeplatz.




2008 wurde es zum nationalen Kulturerbe
in der Kategorie "TEZAUR" erhoben.


"Letzter" (derzeitiger) Liegeplatz: Tulcea

 Diese Aufnahme entstand am 11. Juni 2018.



Vielen herzlichen Dank an Herrn Marius Adrian nach Rumänien!
Multe mulțumiri domnului Marius Adrian! Salutari la România! 



Weitere Bilder und 360°-Ansichten
vom Schiff und der Maschine finden Sie hier.


 
https://www.marinarii.ro/nave.php?id=7



Diese Seite diente am 17.Mai 2018, um 20:56.
als Quelle für die Übersetzung.







 
  92314 Besucher (245638 Hits)