Neues vom Dampfer "Dresden" auf der Oberelbe
  Das Boot mit der Löffelnase
 

Das Boot mit der Löffelnase





Wie schon nach dem Großen Vaterländischen Krieg
wurden deutsche Güterschiffe aus Reparationen
auf russischen Gewässern eingesetzt.




1956 wurde ein Heckradschlepper namens
"Rudokop" (= "Bergmann") auf der Ölfabrik "NS-2" umgebaut.
Er könnte nach dem Krieg auf dem Wjatka-Fluss,
einem Nebenfluss der Volga, gelandet sein.






https://www.herzenlib.ru/almanac/images/num26_02_06_02.jpg
19.02.2018 , 20:11


" Auf der Ölfarbik "NS-2". Deutsches Dampfschiff "Rudokop",
umgewandelt von einem Heckradfahrzeug (links)
"



"Rudokop" wurde sofort zu einer Legende!
Jeder musste das Schiff mit der löffelartigen Nase,
so einem Rumpf und dem charakteristischen Ausschnitt im Heck,
das Schaufelrad wurde irgendwann entfernt,
 einmal gesehen haben!






https://www.herzenlib.ru/almanac/images/num26_02_06_03.jpg
19.02.2018 , 20:25


Nach Wegfall des Schaufelrades wurde kräftig umgebaut!
Werftaufenthalt in der Simanovsky dam (Kirov)




Man sprach über "Rudokop" mit der ständigen
Erwähnung seiner deutschen Vergangenheit.

Bis 1990 leistete es als Frachtschiff treu seine Dienste.
Länge - 43,3 m, Breite - 5,17 m und Höhe der Seite - 2,09 m.





Bilder und übersetzter Text von der Seite:
https://www.herzenlib.ru/almanac/number/detail.php?NUMBER=number26&ELEMENT=gerzenka26_2_6

 
  92255 Besucher (245398 Hits)